Italien 2002
Home Informatik Touren Links Intern

 

  Furka Pass (CH)
Nach oben
MSZ Jänschwalde
Brixen 2004
Harz 2004
Slowenien 2003
Italien 2002
Meribel 2001
Am Mittwoch, 2.10.2002 starteten wir in Richtung Bodensee. Verena, Knut, Ronny, André und ich. Es bleibt trocken, aber kühl. Auf der Autobahn bis Nürnberg werden wir von ein paar Japanern gefilmt - wenn's weiter nichts ist...
Leider hatte die super-gut-und-günstig Gaststätte, die Ronny uns zeigen wollte gerade Ruhetag. Erst beim dritten Versuch fanden wir in der fränkischen Alb ein Gaststätte zum Essen. Gegen 18Uhr landeten wir dann auf einem Zeltplatz in Lindau. Gleich bei der Straße nach Österreich: beste Starbedingung!
Picknick am Vermunt Stausee

3.10.2002
Von Lindau starten wir über die Silvretta Hochalpenstraße (10,20EUR!) nach Nauders, um uns dort mit Andre, Alex und Lars zu treffen.
-> Donbirn -> Au -> Faschina -> Bludenz -> Picknick am Vermunt Stausee -> Galtür -> Ischgl -> Landeck -> Nauders.

In Nauders kann ich das Gästehaus Sigrid empfehlen. Motorradfahrer sind hier richtig willkommen. (Tel.: (A)05473/87429)

4.10.2002
-> Mals -> Ofenpaß -> Zernez -> La Punt -> Albulastraße (super!) -> Tiefencastel -> Thusis -> Nufenenstraße -> San Bernardino Pass -> Bellinzona -> Locarno -> Cannobio -> Cannero (Zelplatz).
Am Abend können wir endlich am Ufer des Lago Maggiore original italienische Pizza verputzen!
5.10.2002
Cannobio -> Malesco -> Masera -> Simplon Paß -> Furkastraße -> Oberwald -> Furka Paß.
Hinter dem Kamm des Furka Passes fuhren wir in den Nebel. Das schlechte Wetter sollte uns bis nach Hause nicht mehr verlassen.
-> Andermatt -> Disentis -> Chur.
6.10.2002

Chur -> Liechtenstein -> Lindau -> Ulm -> Feuchtwangen -> Plattfuß bei Ronny -> Nürnberg -> Zwickau.

Die Rückfahrt durch Liechtenstein war recht langwierig, man kommt hier nur sehr langsam vorran. Am letzten Tag hatten wir nur eine Stunde ohne Regen. Dazu kam noch reichlich Stau. Wir waren richtig froh, als wir die Motorräder endlich abstellen konnten.

Trotzdem war es eine richtig schöne Tour!

PS: Meine MuZ Baghira hat sich auf ihrer ersten Tour recht wacker gehalten. Auf kurfigen Straßen kann sie locker mit Transalp oder Super Teneré mithalten. Nur auf der Autobahn werde ich das nächste mal Ohropax mitnehmen. Das ist oberhalb von 130km/h wesentlich angenehmer. ;-)

 
  © Copyright Ulrich Hetzel 2005 - Impressum